Ueberraschung kurz vor Weihnachten

Benzinpreis Grafik: vnexpress.net

Ende Juni diesen Jahres erreichte der Benzinpreis in Vietnam einen historischen Hoechststand. Ein Liter Normalbenzin kostete damals umgerechnet fast einen Euro. Seitdem verzeichnen wir aber eine durchaus erfreuliche Entwicklung. Im letzten halben Jahr gingen die Kosten fuer den Sprit so nach und nach in mehreren kleinen und kleinsten Schritten wieder nach unten. Heute wurde erneut eine Reduzierung des Preises bekannt gegeben. Und die lohnt sich sogar mal wirklich. Um 15 Uhr wurde der Liter Benzin um mehr als 2.000 VNĐ billiger. Damit ist der Preis seit Ende Juni insgesamt um 7.760 VNĐ pro Liter gesunken. Das sind umgerechnet etwa 30 Eurocent. Fuer viele Familien sicher eine spuerbare Entlastung der Haushaltskasse.

Zurueckzufuehren sind die Preissenkungen vor allem auf den weltweit sinkenden Oelpreis. Wobei ich mir aber dabei gar nicht so sicher bin, warum der Oelpreis eigentlich so stark gesunken ist und wer von den sinkenden Preisen profitiert. In diesem perversen Kapitalismus geschieht doch nichts ohne Hintergedanken. Jetzt mal ganz boese mit Blick auf die derzeitige Weltlage gedacht: Koennte es nicht sein, dass der Oelpreis kuenstlich niedrig gehalten wird, um die Wirtschaft Russlands, die bekanntlich in grossem Masse auf Oelexporte angeweisen ist, weiter zu schwaechen?

Zum Schluss nur mal so zum Vergleich: Vor zehn Jahren kostete ein Liter Benzin in Vietnam die heute laecherliche Summe von 5.700 VNĐ. Doch solche Zeiten werden wir wohl nie wieder erleben.

Viele Gruesse
Cathrin

Tankstelle

Advertisements

Der Raubtierkapitalismus ist endgueltig in Vietnam angekommen

Pew Studie 01

Nach einer gestern veroeffentlichten Studie des Pew Research Center sind 95 Prozent der befragten Vietnamesen der Meinung, dass von einem freien marktwirtschaftlichen System die meisten Menschen profitieren. Das ist unter den untersuchten 44 Laendern mit Abstand der Spitzenwert. Abgeschlagen folgten Suedkorea mit 78 und China mit 76 Prozent. Dabei stufen nur 34 Prozent der Vietnamesen die Kluft zwischen Arm und Reich als problematisch ein. Nur die Japaner sehen das noch pragmatischer.

94 Prozent der Befragten glauben, dass die heutigen Kinder in der Zukunft finanziell besser gestellt sein werden als ihre Eltern. Auch das ist der Spitzenwert, gefolgt von China und Chile. In Deutschland glauben das z.B. nur 38 Prozent. Gleichzeitig sehen 88 Prozent der Befragten in Vietnam bessere Chancen auf ein gutes Leben als im Ausland. In dieser Kategorie liegt Vietnam hinter Thailand und Indonesien auf dem dritten Platz.

Die komplette Studie kann man hier herunterladen: Emerging and developing economies much more optimistic than rich countries about the future

Viele Gruesse
Cathrin

Pew Studie

Wer braucht schon ein teures iPhone …

Ei-Phone

… wenn es auch wesentlich preiswerter geht. Fuer die billigste Variante des neuen iPhone muss man in Vietnam zwischen 24 Millionen und 26 Millionen VNĐ hinlegen. Das sind rund 900 Euro. Das Teil ist damit laut Berichten in vietnamesischen Zeitungen hier wesentlich teurer als in Singapur oder Hongkong. Wer mehr Speicher moechte, muss sogar noch ein paar Millionen drauf legen.

Mein Ei-Phone dagegen kostet nur 3.500 VNĐ fuer das Gehaeuse und ein paar Minuten Zeit. Dafuer ist es noch echte Handarbeit. Bei Bedarf koennte ich doch glatt mit meinen Schuelern eine Grossserie auflegen. Dann wird es sogar noch ein bischen billiger. :DD :DD

Viele Gruesse
Cathrin

Der Benzinpreis sinkt

Tankstelle

Es ist gerade zwei Monate her, dass ich mich zum letzten Mal ueber die staendig steigenden Benzinpreise beschwert habe. Der Preis fuer einen Liter Normalbenzin erreichte Ende Juni mit 25.730 VNĐ pro Liter einen historischen Hoechststand. Seitdem sind aber recht unerwartete und erfreuliche Dinge passiert. Seit Ende Juli sinkt der Preis naemlich wieder. Zum sage und schreibe vierten Male innerhalb von vier Wochen wurde er heute erneut reduziert. Die Kosten fuer einen Liter Normalbenzin belaufen sich seit heute Mittag nur noch auf 23.740 VNĐ pro Liter. Nach dem aktuellen Wechselkurs sind das 0,85 Euro fuer einen Liter. Rund ein Drittel dieses Preises sind uebrigens diverse Steuern, von Import- und Verbrauchsteuer ueber 10 Prozent Mehrwertsteuer bis hin zu einer Umweltsteuer von 1.000 VNĐ pro Liter.

Viele Gruesse
Cathrin

Metro zieht sich aus Vietnam zurueck

Metro Hanoi

Die Metro AG hat mit der thailaendischen Berli Jucker Public Company Limited (BJC) vor einigen Tagen eine Vereinbarung unterzeichnet. Danach erwirbt die thailaendische Handelsgruppe das gesamte vietnamesische Grosshandelsgeschäft des deutschen Handelsunternehmens. BJC wird das komplette operative Geschäft von Metro Cash & Carry Vietnam inklusive aller 19 Grossmaerkte und der zugehoerigen Immobilien zu einem Kaufpreis von 655 Millionen Euro uebernehmen. Die Transaktion unterliegt den ueblichen Genehmigungen durch die zustaendigen Behoerden und wird voraussichtlich in der ersten Jahreshaelfte 2015 abgeschlossen sein.

Metro-Angebote August 2014 01

Die Metro Group startete mit ihrem Grosshandelsgeschaeft in Vietnam im Jahre 2002 und betreibt derzeit landesweit 19 Grossmaerkte mit rund 3.600 Mitarbeitern. Der Umsatz stieg von 38 Millionen Euro 2002 auf 516 Millionen Euro im Jahre 2013. Trotzdem hat der Konzern in der ganzen Zeit nicht einen mueden Đồng an Steuern gezahlt, da mit Ausnahme von 2010 in allen anderen Jahren angeblich kein Gewinn eingefahren wurde. Offensichtlich wurde der mit einem spitzen Bleistift auf Null heruntergerechnet. Was aber jetzt natuerlich nur eine Vermutung von mir ist.

Metro-Angebote August 2014 02

Mir wird Metro nicht fehlen. Ich war dort nur ein einziges Mal vor Jahren mit der Kundenkarte einer Bekannten. Zielgruppe sind auch in erster Linie Restaurants, Hotels und Lebensmittelgeschaefte. Sicher werden dort viele Dinge preiswerter angeboten als anderswo, aber eigentlich muss man sich diesen Ramschladen mit seinem miesen Service nicht wirklich antun. Importwaren aus Europa sind allerdings wesentlich teuerer als in Deutschland. Doch wer braucht die schon unbedingt? Interessant wird es aber eventuell, wenn im naechsten Jahr die Thailaender mit ihrem Sortiment anruecken. Man wird sehen.

Viele Gruesse
Cathrin

Metro-Angebote August 2014 03

Zahlenspiele

Juli 2004

Juli 2004

In den unergruendlichen Tiefen einer meiner Festplatten habe ich kuerzlich durch Zufall ein Foto mit den Reispreisen vom Sommer 2004 gefunden. Gehe ich von der billigsten Sorte aus, hat sich der Preis in 10 Jahren verdreifacht. Ein Kilo einfacher Bruchreis kostete im Juli 2004 4.000 VNĐ. Heute muss man dafuer 11.000 bis 12.000 VNĐ hinlegen.

Umgerechnet in Euro hat sich der Preis allerdings nur verdoppelt. 4.000 VNĐ waren im Sommer vor zehn Jahren rund 21 Eurocent, waehrend 12.000 VNĐ nach dem heutigen Wechselkurs etwa 42 Eurocent sind. Dem vietnamesischen Normalverbraucher koennen solche Zahlenspiele aber sicher egal sein. Denn er zahlt mit seinen Đồng, die ausserdem noch viel an Wert verloren haben, nun mal den dreifachen Preis.

Viele Gruesse
Cathrin

Mai 2014

Mai 2014

Benzinpreis auf neuem Rekordniveau

Geld

Zum insgesamt vierten Mal in diesem Jahr wurde gestern der Benzinpreis erhoeht. Ein Liter Normalbenzin kostet jetzt 25.730 VNĐ. Die etwas bessere Sorte liegt mit 26.230 VNĐ pro Liter nur noch knapp unter der „magischen“ Grenze von einem Euro. Das ist das 4,5fache des Benzinpreises von vor 10 Jahren. Damals kostete ein Liter Sprit die heute laecherlich erscheinende Summe von 5.700 VNĐ. Ich frage mich ernsthaft, wo das noch hinfuehren soll.

Viele Gruesse
Cathrin