Freche Goere

Freche Goere

Nachdem in der vergangenen Woche die Tage doch teilweise schon recht kuehl waren, ist das Wetter noch einmal wesentlich besser geworden. Zum Jahreswechsel haben uns die Wetterfroesche fast 25 Grad und den ganzen Tag Sonne versprochen. Da koennte ich doch glatt wieder einmal ein Neujahrsbad im Meer riskieren. Bei uns im Dorf war uebrigens von dem ganzen Weihnachtsrummel, der jedes Jahr in Hanoi veranstaltet wird, ueberhaupt nichts zu spueren. Einfach herrlich.

Viele Gruesse
Cathrin

Schoene Aussichten

Wochenendwetter

Der Goldene Herbst bringt uns auch in diesem Jahr wieder das herrlichste Wetter, wie in der Vorschau von heute bis Sonntag zu sehen ist. Ich kann es nur immer wieder betonen, dass der Herbst fuer mich die mit Abstand schoenste Jahreszeit in Nordvietnam ist. Dabei ist es in diesem Jahr sogar ungewoehnlich warm, denn mehr als 30 Grad im Oktober gibt es eigentlich nicht so oft. Die Hitze laesst sich aber wesentlich leichter ertragen als im Sommer, weil die Luftfeuchtigkeit viel niedriger ist als im Juli oder August bei aehnlichen Temperaturen.

Leider habe ich im Moment nur sehr wenig Zeit zum Schreiben. Der Job als Lehrerin beansprucht mich doch ganz schoen. Besonders fuer die Unterrichtsvorbereitung geht so manche Stunde drauf. Ich muss mich natuerlich in groben Zuegen an die offiziellen Lehrplaene halten, aber die Kinder bekommen von mir zu vielen Themen auch noch interessante Texte, die eben nicht in den Schulbuechern stehen. Da laeuft dann der Kopierer in der Schule vor mancher Unterrichtsstunde richtig heiss, denn ich benoetige ja fuer drei 8. und die drei 9. Klassen jeweils fast 100 Exemplare.

Zu Hause ist natuerlich auch immer viel zu tun. Frueher hat sich Lan sehr viel um die Kleinen gekuemmert und mir oft den Ruecken frei gehalten. Aber Lan ist ja nun bekanntlich seit fast sechs Wochen mit Misaki in Tokio und ich muss alleine klarkommen. Zum Glueck sind meine Maedels sehr pflegeleicht. Zickereien sind die absolute Ausnahme. Huyền hat die Rolle der Aeltesten ohne grosse Probleme uebernommen und kuemmert sich fast allein um den Garten. In der Kueche teilen wir uns die Arbeit, gehen aber oefter mal auswaerts essen. Trotzdem fehlt mir natuerlich etwas Zeit zum Bloggen. Deshalb wird es hier auch in den naechsten Wochen nicht jeden Tag einen neuen Eintrag geben.

Viele Gruesse
Cathrin

Erfrischung